Überörtliche Gemeinschaft (GbR) für diagnostische
und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin
DIRANUK

23.02.2015

NEU: Terrasse, Fitnessraum und WLAN auf der nuklearmedizinischen Therapiestation der DIRANUK im Klinikum Bielefeld Mitte

Schilddrüsenpatienten, bei denen eine stationäre Radiojodtherapie notwendig ist, stehen vor einer speziellen Herausforderung: Aufgrund des geltenden Strahlenschutzrechtes in Deutschland darf die Station während des durchschnittlich drei- bis fünftägigen Aufenthaltes nicht verlassen werden – nicht nur für Raucher, Bewegungsaktive und Geschäftsleute eine erhebliche Herausforderung. Die nuklearmedizinische Therapiestation der DIRANUK im Klinikum Bielefeld Mitte wurde jetzt aufwändig renoviert und mit verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten ausgestattet, um den Aufenthalt für die Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten.

Wohlfühlen während der Radiojodtherapie
Ziel der umfangreichen Modernisierung war es, die Therapiestation den individuellen Patientenbedürfnissen anzupassen. Dafür wurde eine Terrasse gebaut, die mit Blick in den Mildred-Scheel-Park zum Verweilen und Entspannen einlädt. Darüber hinaus wurden alle Zimmer renoviert und mit Fernseher, Telefon sowie Internet (WLAN) ausgestattet. Im neu gestalteten Aufenthaltsraum können die Patienten die angebotenen Kaffeespezialitäten genießen oder sich ein Buch aus der gut sortierten Bücherecke ausleihen. Wer sich dagegen gern körperlich betätigen möchte, dem stehen im Fitnessraum ein Ergometer und ein Crosstrainer zur Verfügung.

Das Team der DIRANUK freut sich über den frischen Wind auf der Station und darauf, die Patienten in den runderneuerten Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen.

Erfahren Sie hier mehr zur Radiojodtherapie oder werfen Sie einen Blick in unsere Patientenbroschüre.