Überörtliche Gemeinschaft (GbR) für diagnostische
und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin
DIRANUK

Für Patienten

Die DIRANUK bietet mit innovativsten Geräten (z. B. MRT für Patienten mit Platzangst), modernsten Räumlichkeiten, hoch qualifiziertem Fachpersonal und einem standortübergreifenden Angebot alle Voraussetzungen für einen möglichst stressarmen Aufenthalt in unserer Praxis. Damit wir einen reibungslosen Ablauf in Ihrem Sinne gewährleisten können, möchten wir Sie zudem bitten, folgende Punkte zu beachten:

Überweisung

Bitte bringen Sie für Ihren Besuch in der DIRANUK eine Überweisung Ihres behandelnden Arztes mit – für gesetzlich versicherte Patienten ist diese zwingend erforderlich. Ohne einen entsprechenden Überweisungsschein dürfen wir die jeweilige Untersuchung bzw. Behandlung nicht durchführen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir in diesem Fall den Termin auf einen anderen Tag verschieben müssen.

Terminabsage

Ein ausgeklügeltes Zeitmanagementsystem, erfahrenes Fachpersonal sowie modernste Geräte mit geringen Durchlaufzeiten ermöglichen in der DIRANUK relativ kurze Wartezeiten. Trotzdem kann es aufgrund einer hohen Nachfrage zu Terminengpässen kommen.

Das Problem könnte entschärft werden, wenn Patienten, die verhindert sind, ihre Termine rechtzeitig absagen. Allein im Bereich der Magnetresonanztomographie (MRT) lassen pro Quartal ca. 1.200 Patienten Termine unentschuldigt ausfallen. Um gegenzusteuern, bieten wir unseren Patienten einen SMS-Service, der an die anstehende Untersuchung bzw. Behandlung erinnert.

WICHTIG: Bitte sagen Sie bei Nichteinhaltung Ihres Termins spätestens 24 Stunden vorher ab!

Die DIRANUK arbeitet mit einem Bestellsystem, d.h. Ihr Termin ist ausschließlich für Sie reserviert. Wenn Sie die Untersuchung bzw. Behandlung nicht rechtzeitig absagen, kann Ihnen der Termin in Rechnung gestellt werden, es sei denn, an dem Versäumnis trifft Sie kein Verschulden. Schadensersatzansprüche kommen aus dem Gesichtspunkt der „culpa in contrahendo“ – Verletzung von Pflichten aus einem vorvertraglichen Schuldverhältnis. Bei einer Rechnungsstellung sind Sie unabhängig von der Art Ihrer Versicherung verpflichtet, das Ausfallhonorar auch ohne Kostenerstattung durch Ihre Krankenkasse selbst zu zahlen. Vermeiden Sie bitte diese Situation!

Blutwerte

Für einige Untersuchungen benötigen wir die unten aufgeführten Blutwerte. Bitte bringen Sie diese am Untersuchungstag mit und beachten Sie dabei, dass die Bestimmung nicht älter als drei Monate zurück liegen sollte.

MRT

Aktueller Creatinin-Wert vor der Gabe von gadoliniumhaltigen Kontrastmitteln

In Abhängigkeit von der Fragestellung des überweisenden Arztes kann es sich als notwendig erweisen, ein Kontrastmittel zu geben. Die Kenntnis des aktuellen Creatinin-Wertes dient in diesem Fall dem Schutz der Patienten vor schwerwiegender Arzneimittelunverträglichkeit NSF (Nephrogene Systematische Fibrose) nach Richtlinie der ESUR (European Society of Urogenital Radiology).

Bei einem MRT ist ein aktueller Creatinin-Wert in folgenden Fällen zwingend erforderlich:

  • Patient älter als 65 Jahre
  • bekannte eingeschränkte Nierenfunktion vor Lebertransplantation

In der DIRANUK werden zur Kernspintomographie Low- und Medium- Risk-Gd-Kontrastmittel verwendet, sodass der Creatinin-Wert nicht bei allen Patienten, sondern ausschließlich bei den genannten Risikogruppen bestimmt werden muss. Bei allen übrigen Patienten ist die Vorlage des Creatinin-Wertes erwünscht, sofern vorhanden.

CT

Aktueller Creatinin-Wert und TSH-Basal-Wert vor der Gabe von jodhaltigem Röntgenkontrastmittel

Bei einem CT sind ein aktueller Creatinin- und TSH-Wert bei der Untersuchung folgender Körperregionen zwingend erforderlich:

  • Kopf
  • Thorax
  • Bauch

PET-CT

Für eine PET-CT Untersuchung benötigen wir ebenfalls den aktuellen Creatinin- und TSH-Wert.